Adobe After Effects Aufbaukurs

Diese Animation als Film ist von mir in diesem Kurs erstellt worden

Aufgabe

Mars Topographie: Vorstellung der Mars-Landschaft (Musik Pianorain.
mp3)
Bitte erstellen sie einen erklärenden Film, in dem sie die Marslandschaft und ganz
besonders den Standort der Viona-Kolonie vorstellen. Warum sie dort errichtet wird und Eckpunkt zu Besonderheiten des Mars, wie die Valles Marines oder den Olympus Mons.

Werkzeuge und Vorgaben

Layout (Arbeitsbereich)
Ordner auf dem Rechner
Projektstruktur (Projektordner, Media-Import, Sequenzen)
Animation und Einstellungsebenen
Tracking/C4D-Files
Expressions
Korrekte Übergänge zum nächsten Film
Ebenenmodus

Einblenden
Überblendung
Umklappen
Ausblenden
Rendering
Export, Rendereinstellung
Erfüllung der Vorgaben hinsichtlich Größe und Format
Abgabe der vollständigen Zip-Datei und des Films
Zusatzpunkte
plus für Kreativität, Schnitt auf Rhythmus, Vielseitigkeit und Abwechslung, Lustige Einfälle
minus für Abzug für Langeweile, Unattraktivität, offensichtliche Mängel

Hier ein kleiner Einblick in die Animation in After Effects

Ich habe diese Qualifizierung mit sehr gutem Erfolg abgeschlossen.

Adobe After Effects Basic (Kurs)

Diese Animation als kleiner Film ist von mir in diesem Kurs erstellt worden

Werkzeuge und Vorgaben:

Arbeitsbereich
Ordner auf dem Rechner
Projektstruktur (Projektordner, Media-Import, Sequenzen)
Animation
Farbharmonie und Komposition
Kreativität, Vielseitigkeit und Abwechslung
Keying, Effekte
Nutzung von Keys und Keyarten
Nutzung von Effekten und die Verkettung von Effekten
musikalische/grafische Genauigkeit, Überblendungsmodi
Schnitt auf Rhythmus, musikalische und grafische Genauigkeit
Anwendungen von Überblendungsmodi und/oder Timestretching
Korrekte Nutzung und Copyrightangaben
Nutzung als Opener und Outro
korrekte Angaben von Quellen und Copyright-Informationen
Andere Animationen
Animation von Bauchbinden
Animation eines Logos
Wetteranimation
Rendering
Export, Rendereinstellung,
exakte Erfüllung der Vorgaben hinsichtlich Größe und Format
Abgabe einer den Vorgaben entsprechenden Zip-Datei

Hier ein kleiner Einblick in die Animation in After Effects

Ich habe diese Qualifizierung mit sehr gutem Erfolg abgeschlossen.

Adobe Premiere Kurs

In diesem Kurs ist folgendes Video entstanden

Werkzeuge und Vorgaben:

  • Layout (Arbeitsbereich)
  • Projektfenster (Ordnerstruktur, Media-Daten-Import)
  • Sequenzen (Einstellungen, Renderer, …)
  • Fenster (Projekt-, Monitor-, Effekteinstellungen-, Sequenz-Fenster, …)
  • Zeitleiste (Benennung der Spuren, Trimmen, Einsatz von Marken, Ebenenmodi, Keying)
  • Dateitypen (Projekt, Sequenz, Titel, Farbton, Farbmaske, …)
  • Effekte (Video- und Audio-Ueberblendungen, Video- und Audio-Effekte)
  • Animationen/Keyframing (Transformation: Position, Drehung, Skalierung, Deckkraft, Effekte, Parameter, Keys und deren Interpolationsarten (raeumliche- und zeitliche Interpolation)
  • Audio (Audiomixer, Parameter, Tonschnitt (Weg des Tons)
  • Rendering (Export via Media-Encoder, Rendereinstellungen, Renderliste)
  • Verzeichnisstruktur (Projektdaten, Footage)
  • Projektvorgabe
  • Zusatzpunkte
  • plus für Kreativität, Schnitt auf Rhythmus, Vielseitigkeit und Abwechslung
  • minus für Abzug für Langeweile, Unattraktivität, offensichtliche Mängel

Ich habe diese Qualifizierung mit sehr gutem Erfolg abgeschlossen.

Adobe InDesign Aufbaukurs

In diesem Kurs ist eine mehrseitige Broschüre entstanden

Hier können Sie sich das entstandene Magazin online ansehen und direkt durchblättern.

Hier ein kleiner Einblick in das Magazin in InDesign

Werkzeuge und Vorgaben:

  • Seitenanzahl Dokument (mind. 16, durch 4 teilbar)
  • Konsequent und sinnvoll genutzter Satzspiegel /Gestaltungsraster (z.B. durch Ränder und Spalten oder eigene Hilfslinien)
  • Eigenes, konsequentes und strukturiertes Layout
  • Sinnvolle Musterseiten (mindestens 2)
  • Aufeinanderbasierende Musterseiten
  • Automatische Seitennummerierung
  • Abschnittsmarke (Sonderzeichen) für Kapitel oder Rubriken
  • Anschnitt/Beschnitt konsequent genutzt
  • Sinnvolle Ebenenaufteilung (entsprechend des eigenen Layouts)
  • Automatisches Inhaltsverzeichnis (mind. 2 intergrierte Überschriftenarten)
  • Objektformate (mindestens 1. für Textrahmen + mind. 1. für Grafikrahmen) sinnvoll angelegt und angewandt
  • Absatzformate korrekt und sinnvoll angewandt
  • Zeichenformate korrekt und sinnvoll angewandt
  • Formate in Ordner gegliedert und „aufgeräumt“
  • Aufzählung mit einem Absatzformat (mit korrekten Einzügen)
  • Sinnvolle Ausrichtung am Grundlinienraster
  • Tabelle
  • Zellenformate (mind. zwei, inkl. integriertem Absatzformat)
  • Tabellenformat (mit mindestens 2 integrierten Zellenformaten)
  • Farbfelder (CMYK (print) + „aufgeräumt“)

Ich habe diese Qualifizierung mit sehr gutem Erfolg abgeschlossen.

Adobe InDesign Basic (Kurs)

In diesem Kurs ist ein Wickelfalz Flyer entstanden

Werkzeuge und Vorgaben:

  • Format + Seitenanzahl wie vorgegeben
  • Grünes Licht im Preflight
  • Ränder und Anschnitt beachtet
  • Musterseiten angewandt
  • Ebenen erstellt und im gesamten Dokument angewandt (min. 3)
  • Logoentwicklung / Logonachbau
  • Effekte eingebunden (2 Stk)
  • Textrahmenverkettung eingesetzt
  • Absatzformate angewendet (für jede Textgattung
  • Grundlinienraster erstellt und angewendet
  • Zeichenformate eingesetzt (2 Stk)
  • Verwendung einer Aufzählung
  • Einsatz von Glyphen
  • Verwendung von Tabulatoren
  • Text auf Pfad platziert
  • Alle Farben im CMYK-Farbraum
  • Überflüssige Farben entfernt
  • Verlauf (Linear, Radial) eingesetzt
  • Pathfinder angewendet
  • Zeichenstiftwerkzeug benutzt
  • Eckenoptionen angewandt
  • Textumfluss verwendet
  • Objektformat eingesetzt

Einblick in die Seiten und Ebenen

Ich habe diese Qualifizierung mit sehr gutem Erfolg abgeschlossen.

Adobe Illustrator Aufbaukurs

Plakat

Briefpapier

Visitenkarte

Briefing: Der Reiseveranstalter bittet Sie um eine Imagekampagne für eine Stadt oder Land Ihrer Wahl. Die Kampagne soll einen repräsentativen Blick auf die Sehenswürdigkeiten und/oder hiesigen landschaftlichen Gegegebenheiten der gewählten Stadt oder Landes, in Form eines Plakatentwurfes abbilden. Welche Art des Reisens hier beworben wird entscheiden Sie. Alles über Städtereisen, Pilgerfahrten, Fernreisen, Sportangeboten oder Trips zu bekannten Filmorten bis hin zu Reisen zum Mond sind erlaubt.
Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf.
Desweiteren wünscht der Reiseveranstalter ein Geschäftsbriefpapier und eine Visitenkarte für sein Unternehmen.
Aufgabe: Erstellen Sie einen Plakatentwurf in DIN A 4 Hoch- oder Querformat (210 x 297 mm), und einen Geschäftsbriefbogen sowie Visitenkarte nach DIN 5008.
Bitte nutzen Sie dafür das zuvor im Adobe Illustrator Grundkurs entworfene Logo
Ihrers Reiseveranstalters.
Werkzeuge: Kreiseleffekt, Extrudiereffekt, Textwerkzeug (nach Wahl), Schnittmaske,
eigenes Symbol + eigene Symbolbibliothek (unter repräsentativen Namen, z.B. Reise_Symbole), Farbe, eigene Farbfeldbibliothek (unter repräsentativen Namen, z.B. Reise_Farben), eigener Pinsel eigene Pinselbibliothek (unter repräsentativen Namen, z.B. Reise_Pinsel) Verläufe.

Hier ein Einblick in die Ebenen

Ich habe diese Qualifizierung mit sehr gutem Erfolg abgeschlossen.

Adobe Illustrator Basic (Kurs)

Die fertige Postkarte

Das dazugehörige Logo

Briefing: Ein neu gegründetes Reiseunternehmen bittet Sie um den Entwurf
eines eigenen Logos für sein Unternehmen. Im Nachstehenden soll dieses Logo für weitere Teile eines kompletten CI-Auftrittest dienen. Das Unternehmen verkauft Reisen sämtlicher Art wie z.B. Städtetouren, Aktivurlaube, Fernreisen, Pilgerfahrten ja
sogar Reisen zum Mond wenn gewünscht.
Aufgabe: Erstellen Sie mit Hilfe der unten stehenden Illustratorwerkzeugen und Techniken ein Firmenlogo für Ihren Veranstalter und eine Postkarte mit einem repräsentativen Blick auf mögliche Reiseorte. (DIN A 6 148,5 x 105 mm) Die Postkarte kann eine fiktive Landschaft zeigen mit einem Reise-Transportmittel und dem entworfenen Logo.
Ein gutes Design im Logo, spricht sämtliche Produktionsabläufe wie den
Print- und den Onlinebereich an.
Werkzeuge: Zeichenstiftwerkzeuge, Farbe, Farbfeldgruppe mit repräsentativen Ordnernamen, Textwerkzeuge (nach Wahl), Schnittmaske, eigenes Symbol, eigener Grafikstil, Verläufe und/oder Verlaufgitter sowie den Blendenfleck.

Einblick in die Illustrator-Ebenen

Ich habe diese Qualifizierung mit sehr gutem Erfolg abgeschlossen.

Adobe Photoshop Aufbaukurs

Dieses Composing ist im Photoshop Aufbaukurs entstanden

Aufgabenstellung

Pflichtbestandteil der Collage:

  1. Wählen Sie ein Hintergrundbild aus den Hintergrundbildern_01 -06 aus.
    Bei den Hintergrundbildern sollte der Himmel durch einen neuen Himmel
    ausgetauscht werden.
    Hierbei stehen Ihnen 6 verschiedene Wolkenbilder zur Verfügung.
    In der Farbanpassung sollte sich an eine Abendstimmung gehalten werden.
    Farbige Säume dürfen nicht sichtbar sein und müssen zwingend
    ausgebessert werden.
    Tipp: Kontrastbasierendes Freistellen (20 Punkte)
  2. Stellen Sie eine Person aus dem Bild „Falkner“ oder „Falknerin“ frei
    und setzen Sie diese in Ihr angelegtes Hintergrundbild ein.
    Tipp:
    Schnellauswahl, Maskierungsmodus, Kante verbessern, Kantenerkennung
    Farbsäume beseitigen
  3. Integrieren Sie den Mond.
  4. Stellen Sie mit dem Pfadwerkzeug eine Blume aus den Bildern (Blume_1
    oder Blume_2) eine Blume frei und integrieren Sie diese in Ihre Collage.
    Benutzen Sie dafür eine Vektormaske
  5. Das Logo des Reiseveranstalters „Viona Colonia“ darf nicht fehlen,
    dafür steht Ihnen eine Illustrator-Datei zur Verfügung,
    die als Smart-Objekt-Ebene eingebaut werden muss.
  6. Stellen Sie aus den Bildern Tiere_1 bis Tiere_9 ein Tier frei und
    fügen Sie auch dieses in Ihrer Collage ein.

Sie können auch Zusatzpunkte erwerben.
A) wenn Sie weitere Tiere, Objekte, Personen oder auch Pflanzen integrieren.
B) wenn Sie die Illustrator-Datei in Photoshop öffnen und das Logo farblich
an die Oberfläche angleichen.

Hier ist das Original Material, was für das Composing verwendet wurde:

Hier kann man sehen, wie es in Photoshop aufgebaut ist

Ich habe diese Qualifizierung mit sehr gutem Erfolg abgeschlossen.

Adobe Photoshop Basic (Kurs)

In diesem Kurs ist ein Postkarten Composing entstanden

Aufgabenstellung

Es könnte eine Postkarte sein, vielleicht auch ein Teil einer Titelseite. In jedem Fall ist es ein Motiv, welches für ein touristisches Unternehmen verwendet werden kann.
Hier sehen Sie die Bilder, die Sie verwenden müssen. Wenn Sie möchten, können Sie zusätzliches Bildmaterial Ihrer Wahl einbauen.

Das Original Material

Bitte halten Sie sich unbedingt an diesen chronologischen Arbeitsablauf:

  1. Wählen Sie die Objekte mit Hilfe geeigneter Auswahlwerkzeuge aus. Stellen Sie in jedem Fall die Objekte mittels einer Ebenenmaske frei. Bearbeiten Sie die Maske ggf. nach. Freigestellte Objekte bitte immer abspeichern!
  2. Bringen Sie die freigestellten Bilder in einer Photoshop-Datei zusammen. Die Basis dafür ist das Bild „Beach.jpg“. – – Das Composing dürfen Sie sehr gerne nach Ihren eigenen Vorstellungen gestalten. Denken Sie daran, dass Sie die Ebenenreihenfolgen ändern können. Benennen Sie Ihre Ebenen. Erstellen Sie bei Bedarf Ebenengruppen, die Ihnen helfen, Ihr Dokument übersichtlicher zu gliedern.
  3. Wenden Sie Farb- oder Luminanzkorrekturen mittels Einstellungsebenen nach Ihren Vorstellungen an:
    z. B. mit Farbton/Sättigung, Selektive Farbkorrektur sowie Tonwertkorrektur oder besser Gradationskurve.
    Wichtig: Wenden Sie bitte Farbanpassungen und Luminanzkorrekturen erst auf dem finalen Composing an!
  4. Retuschieren Sie ggf. unsaubere Stellen in den einzelnen Objekten mit Hilfe der geeigneten Werkzeuge.
  5. Erstellen Sie einen passenden Text Ihrer Wahl. Sie dürfen die Schrifttypen und Farben selbstverständlich frei wählen. Wenn Sie möchten, können Sie mit Ebenenstilen (fx) arbeiten. Achten Sie auf gute Lesbarkeit!
  6. Abschlussarbeiten:
    Kontrollieren Sie Ihre Ebenen noch einmal und achten Sie auf sinnvolle Ebenennamen.
    Weisen Sie Ihren Ebenengruppen Farben zu, so dass man beim Aufklappen der Gruppen besser erkennen kann, welche Ebenen zu welchen Gruppen gehören.
    Optional: Erstellen Sie – ähnlich einer Objektiv-Vignette – einen zarten abgedunkelter Rand nach Ihren Gestaltungsvorstellungen (s. u.). Regulieren Sie diese Ebene ggf. über „Deckkraft“ im Ebenenbedienfeld.

Hier kann man sehen, wie die Datei in Photoshop aufgebaut ist

Ich habe diese Qualifizierung mit sehr gutem Erfolg abgeschlossen.